Gefahr in der Küche - die Fettexplosion


Häufige Ursache für Brände in Küchen ist vergessenes Essen auf dem Herd oder angelassene Herdplatten mit Töpfen. Noch weitaus gefährlicher ist die sogenannte Fettexplosion. Sie mögen jetzt vielleicht denken "Explosion klingt so gewaltig, bei mir kann eigentlich nichts explodieren". Jedoch wird brennendes Fett in der Pfanne, in der Friteuse oder beim Fondue allzu oft unterschätzt. Meist wird versucht, die relativ kleine Flamme mit Wasser zu löschen.

 

 

Doch dies ist der schwerwiegendste Fehler, den man machen kann!

 

Denn dann verdampft das "Löschwasser" schlagartig und nimmt kleine Fettpartikel mit. Diese kleinen Fettpartikel entzünden sich und es entsteht eine Fettexplosion. Die Folgen sind katastrophal. Von Küchenbränden bis hin zu schlimmsten Verletzungen derer Menschen, die sich in der Küche aufhalten

 

Was ist zu tun?

Um einen Fettbrand zu löschen, decken sie die Pfanne, Friteuse oder den Topf mit einem Deckel oder einer Löschdecke ab und ersticken sie so das Feuer!