Einsatzbericht


Brand 02.04.2019

Feuerwehr Spaichingen unterstützt in Deilingen bei Gebäudebrand

 

In den Morgenstunden des 2. April kam es in der Lagerhalle eines Deilinger Industriebetriebs zu einem Großbrand. Die gegen 5:45 Uhr alarmierte Deilinger Feuerwehr forderte gegen 6:15 Uhr die Spaichinger Kameraden zur Unterstützung an.

 

Hierfür rückte die Spaichinger Wehr mit einem Wechselladerfahrzeug  und dem Abrollbehälter Atemschutz aus. Aufgabe der drei ausgerückten Spaichinger Wehrleute war die Bereitstellung und Ausgabe von Pressluftatmern und anderen Gerätschaften, welche zum Zwecke der weiteren Brandbekämpfung im Einsatzverlauf benötigt wurden.

 

Nach circa drei Stunden konnte der Einsatz für die Spaichinger Wehrmänner beendet werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde im Verlauf des Einsatzes die Bevölkerung über Radio gebeten, Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten.

 

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Deilingen die Feuerwehren aus Gosheim und Spaichingen, Kreisbrandmeister Andreas Narr, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei.

 

Im Zuge größerer Schadensereignisse mit zusätzlichem Bedarf an Atemschutzgeräten rückt die Feuerwehr Spaichingen mit dem Abrollbehälter Atemschutz im Jahr zu etwa einem halben Dutzend vergleichbarer Einsätze zur Überlandhilfe in Kreisgemeinden aus. Der Abrollbehälter Atemschutz sowie das Wechselladerfahrzeug sind für den Landkreis Tuttlingen in Spaichingen stationiert und werden von der Spaichinger Wehr instandgehalten und im Einsatzfall besetzt.

 

 

Bericht: N. Mattes