Einsatzbericht


10.10.2019 Schwerer Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall ruft am Donnerstag Morgen Feuerwehr auf den Plan

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen wurde die Spaichinger Feuerwehr heute Morgen gegen 7:25 Uhr auf die Landesstraße 433 zwischen Aldingen und Denkingen alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bot sich den Einsatzkräften folgende Lage: zwei PKW waren kurz vor dem Ortseingang Denkingen zusammengestoßen. Ein PKW war nach dem Zusammenstoß eine Böschung hinuntergefahren und gegen einen Baum geprallt. Der zweite Unfallwagen befand sich auf der Straße.

Da beide Insassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren, wurde die Einsatzstelle in zwei Bereiche eingeteilt: die Unfallrettung am unterhalb der Straße befindlichen Fahrzeug nahm die Feuerwehr Denkingen in Kooperation mit den Feuerwehrleuten unserer Wehr vor, die am auf der Fahrbahn verbliebenen Fahrzeug die Feuerwehr Spaichingen.
Beide Personen wurden unter dem Einsatz von schwerem Rettungsgerät aus ihren zerstörten Fahrzeugen befreit.

Die Patienten wurden dann durch die Rettungshubschrauber Christoph 11 aus Villingen-Schwenningen und Christoph 45 aus Friedrichshafen in Kliniken geflogen.
Die L433 blieb für die Zeit der Rettung und Unfallaufnahme voll gesperrt.
Die Unfallursache sowie die Schadenshöhe werden von der Polizei ermittelt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Spaichingen mit 21 Mann und fünf Fahrzeugen, zusammen mit der Feuerwehr aus Denkingen.
Zudem waren der Kreisbrandmeister, die zwei Rettungshubschrauber und der Rettungsdienst des DRK sowie die Polizei mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Bericht: N. Mattes
Fotos: FF Spaichingen