chemieschutzanzug



Im Gefahrgutunfall müssen die Einsatzkräfte oft mit extrem giftigen und aggressiven Stoffen arbeiten. Um hier geschützt zu sein, werden Chemieschutzanzüge verwendet, die den Feuerwehrmann vollkommen von der Umgebung isolieren. Der Anzüge sind gasdicht. Die notwendige Atemluft erhält der Feuerwehrmann über ein Atemschutzgerät.

 

Die körperliche Belastung beim Einsatz in einem Chemieschutzanzug ist extrem hoch. Deshalb müssen die Träger nach spätestens 15 Minuten effektiver Arbeitzeit ausgetauscht werden.